Mathias Janko

About Work Contact


← Previous Next →







working out

2016

edited video



Gilbert Simondon’s thesis state, work needs to be recognized as a phase of technology, not the technology as a phase of work.
In his opinion, technology is the ensemble, of which one part is the work and not vice versa.
Thus, technological performance enters not only economic conditions also private thinking.
It remains to be seen, whether the machine will adapt on human behaviour or human behaviour will be oriented to the machine.

The presented kinetic sculpture consists of a geared motor which presses a 6kg dumbbell by means of a mechanism, drawn and constructed in the digital space and materialised by a CNC milling machine. I designed it to refer human characteristics.
At the dumbbell’s zenith after the lifting interval, it falls down and hitting the ground with an powerful sound.

---

„Es ist die Arbeit, die als Phase der Technizität erkannt werden muss, nicht die Technizität als Phase der Arbeit, denn die Technizität ist das Ensemble, deren einer Teil die Arbeit ist und nicht umgekehrt.“
- Gilbert Simondon

Folglich lässt sich ableiten, dass die durch Technik ermöglichte Leistung nicht nur im wirtschaftlichen Kontext, sondern auch im Privaten Einzug hält.
Offen bleibt, ob der Mensch sich an der Maschine orientiert oder diese am Menschen.

Diese kinetische Skulptur besteht aus einem Getriebemotor der mithilfe einer Mechanik aus Aluminium und POM (Werkkunststoff) eine 6kg Hantel drückt.
Die Mechanik wurde im Digitalen Raum gezeichnet und maschinell mittels CNC-Fräse materialisiert.
Die Maschine verfügt über zwei Arme welche dem Motor menschliche Charakteristik verleiht. Sie bedient sich einer exzentrischen Spirale um das Gewicht in die Höhe zu befördern und schließlich am Zenit, auf den Beton fallen zu lassen. Dies passiert in regelmäßigen Abständen mit einem kräftigen Geräusch, durch das die eigentlich kleine Arbeit einen großen Raum einnimmt.

You can also watch the video at Vimeo...